Forecast für Donnerstag, 05.10.2017

Forecast für Donnerstag, 05.10.2017

 

Herausgegeben am: 04.10.2017 21:00 MESZ

Forecaster: Philipp Joppe

 

Aus einem sogenannten Schnellläufer, ein schnell ziehendes Randtief, entwickelt sich in der Nacht zum morgigen Donnerstag ein kleines Sturmtief, welches sich auf Deutschland zu bewegt und über den Norden hinweg zieht.

 

Quelle: http://www.dwd.de/DE/leistungen/hobbymet_wk_europa/hobbyeuropakarten.html

 

In der Bodenkarte vom Deutschen Wetterdienst sieht man, dass der Kern des Tiefs bereits am frühen Nachmittag über dem Nordosten Deutschlands liegt. Gleichzeitig zieht die zugehörige Kaltfront südöstlich über das Land hinweg und bringt Regenfälle mit sich. Diese können lokal größere Niederschlagsmengen geben, allerdings sind keine Mengen zu erwarten, bei denen es zu Überschwemmungen kommen kann. Die größte Gefahr am Donnerstag geht von den stürmischen Böen bzw. den Sturmböen aus. Diese können in freien und erhöhten Lagen auch orkanartig ausfallen. Auf der Vohersagekarte vom ICON-EU Modell sieht man, dass sich das Hauptsturmfeld nördlich vom Harz befindet und dann leicht südöstlich weiterzieht. Weiter südlich sind stürmische Böen bis zu 80 km/h möglich.

 

Quelle: http://www1.wetter3.de/icon025.html

 

In Folge der Böen können kleine und größere Äste von Bäumen fallen. Außerdem kann die Kombination von Regen und herunterfallenden Laub für rutschige Fahrbahnen sorgen.

Wichtig zu erwähnen ist, dass morgen kein Orkan im Anmarsch ist, sondern ein Sturmtief und dieser Forecast dient lediglich der Information und nicht der Panikmache. Zudem wird es bei weitem nicht überall stürmisch, da das Sturmtief recht klein ist und somit auch kein großes Sturmfeld mit sich bringt.